< Zurück
Drucken

Stamm der Bo-Ton-Ton

Die Bo-Ton-Ton sind ein abtrünniger Stamm, welcher sich bereits in den frühen Tagen gegen Nagi Tanka stellte und die „Herrschaft“ eines Ober-Häuptlings ablehnte. Nagi Tanka sagte ihnen freies Leben in seiner Welt zu und gab ihnen ein reiches Flusstal zum Leben, denn jeder dürfe und müsse selbst entscheiden wie viel er von Guter oder Böser Geist annimmt. „Am Ende verlässt niemand den Manitoba.“

Die Bo-Ton-Ton haben im Krieg gegen den weißen Mann und Dakota Snake keine Partei für die Eingeborenen ergriffen und lediglich ihr Tal verteidigt. Sie gelten als besonders kampfstark, gerissen und grausam. Heute töten sie Nicht-Eingeborene, wo sie sie antreffen. Vor allem in ihrem Gebiet, aber auch immer wenn sich die Gelegenheit bietet die Feinde Ina Makas zu vernichten. Sie sehen sich ebenso als Kinder Ina Makas, eben die anderen Kinder.
Wenn Bo-Ton-Ton in weiße Siedlungen kommen ohne diese anzugreifen, dann meist in diplomatischer Mission und unter Parlamentär. Dann sind es meistens zwei große Jäger, denen schon mindestens 30 Skalps der Feinde gehören. Sie sprechen dann für den Stamm. Ihr Häuptling/Schamane schützt immer das Tal und den Stamm.

War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 Sternen
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.
Inhalt